Hast du etwa Tomaten auf den Augen?!

„Das sieht man doch! Oder hast du Tomaten auf den Augen?“. Diese Redewendung wird jeder schon mal gehört haben – dabei läuft niemand, der sprichwörtlich „Tomaten auf den Augen“ hat, wirklich mit den roten Früchten im Gesicht durch die Gegend. Vielmehr soll die Redewendung bedeuten, dass der Betroffene etwas nicht sieht oder wahrnimmt. Dabei muss es sich nicht zwangsläufig um einen Gegenstand handeln – gemeint kann auch etwas Offensichtliches sein, was die Person nicht zu bemerken scheinen will. Doch wie ist diese Redewendung überhaupt zustande gekommen? Und warum hat die betroffene Person gerade Tomaten auf den Augen und nicht etwa Kartoffeln oder Orangen?

Vorab sei gesagt: Die Herkunft des Sprichwortes „Tomaten auf den Augen haben“ kann nicht eindeutig geklärt werden. Es ranken sich allerdings verschiedene Thesen um die Entstehung der Redewendung:

1. Rote Ampeln

Die erste These geht auf die Verkehrspolizei zurück: An Ampelanlagen standen sie früher häufig, um zusätzlich den Verkehr zu regeln. Wenn ein Autofahrer trotz grünem Licht nicht losfuhr, soll der Polizist gesagt haben: „Sie haben wohl Tomaten auf den Augen“, weil der Autofahrer die Ampel immer noch auf Rot sah.

2. Verschlafener Blick

Müde oder verschlafene Augen sind gerne etwas angeschwollen oder leicht gerötet. Meist ist es der weiße Bereich um die Pupille herum, der sich rot einfärbt und dann entfernt an eine Tomatenscheibe erinnern kann. Dazu kommt, dass man übernächtigten Personen Unaufmerksamkeit oder Konzentrationsschwierigkeiten nachsagt, was dazu führen kann, dass manche Dinge übersehen werden oder unbemerkt bleiben.

3. Frucht im Gerichtssaal

Diese Herkunftsthese geht sehr weit in der Geschichte zurück: Sie besagt , dass Tomaten im späten Mittelalter Spaniens Teil einer Bestrafung für Gesetzesbrecher war. Den Übeltätern wurden über einen festgelegten Zeitraum Tomaten vor die Augen gebunden – sowohl als Kennzeichnung des Gesetzesbrechers als auch als Stolperfalle und Hindernis.

Veröffentlicht unter Tomaten 1x1 mit den Schlagworten , , , , , , .