Was tun gegen Tomatenflecken?

Eben noch dreht man Spaghetti auf und schon ist es passiert: Ein Klecks der leckeren Tomatensauce landet auf dem Lieblingsshirt. Und jetzt? Hier kommen 5 Haushaltsmittel, um die Flecken wieder loszuwerden.

Frische Tomatenflecken entfernen

  1. Schnell handeln: Wie bei den meisten Flecken sollte man am besten sofort etwas gegen den Fleck unternehmen. Eingetrocknete Flecken von Tomatensauce oder Tomatenmark lassen sich wesentlich schwerer lösen als frische.
  2. Kohlensäurehaltiges Mineralwasser: Mineralwasser ist ein toller Fleckenlöser. Das Kleidungsstück kann darin entweder komplett eingeweicht werden, oder man formt um den Fleck eine Mulde, in die man das Mineralwasser gießt. Wenn keine Bläschen mehr aufsteigen, ist der Fleck im besten Fall schon verschwunden. Eventuell mit einem Baumwolltuch nachtupfen.
  3. Rasierschaum: Wenn die Tomatensauce auf die Kleidung oder das Polster spritzt, greift man zum Rasierschaum. Einfach den Fleck komplett mit Rasierschaum bedecken und einwirken lassen. Der restliche Schaum kann abgewischt werden.

Eingetrocknete Tomatenflecken entfernen

Leider kann man nicht immer schnell genug handeln und im Restaurant hat man dann doch selten Wechselkleidung dabei. Doch diese Hausmittel helfen auch bei eingetrockneten Tomatenflecken:

  1. Gallseife: Hartnäckige Tomatenspritzer können einfach mit Gallseife entfernt werden. Dazu den Fleck anfeuchten und mit Gallseife einreiben. Das Ganze mindestens eine halbe Stunde einwirken lassen und das Kleidungsstück wie gewohnt waschen.
  2. Essig/Essigessenz: Auch Essig oder Essigessenz eignet sich zur Vorbehandlung bei der Wäsche: Den Tomatenfleck vorsichtig mit Essig oder Essigessenz beträufeln. Dann einwirken lassen und später wie gewohnt waschen.

Da steht doch dem nächsten Tomatengericht nichts mehr im Wege. Inspiration dazu findet ihr hier.

Veröffentlicht unter Tomaten 1x1 mit den Schlagworten , , , , , , , , , , , , , .