Mini-Pizzen mit Tomatenfruchtfleisch, gegrillten Zwiebeln und Pancetta Dolce

Jeder kennt sie, jeder liebt sie: Ob rund oder eckig, deftig oder süß belegt, ausgefallen oder ganz klassisch, Pizza geht einfach immer! Der italienische Klassiker dürfte auf der ganzen Welt bekannt sein. Die Basis für die Köstlichkeit bildet traditionell ein Hefeteig mit Tomatensauce und Käse. Belegt werden kann die warme Speise aber in verschiedensten Varianten. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts wird der Pizzateig schon durch die Küchen geknetet, nach Vorlieben belegt und gebacken.

Heute präsentieren wir eine eher klassische, aber sehr leckere Pizza-Variante: Mini-Pizzen mit Tomatenfruchtfleisch, gegrillten Zwiebeln und Pancetta Dolce. Dafür ideal geeignet ist das Feinste Tomatenfruchtfleisch des italienischen Tomatenherstellers Mutti aus Parma. Aufgrund seiner besonderen Herstellungsweise behält es die ganze Frische der sonnengereiften Sommer-Tomaten und verleiht den Pizzen einen intensiven Tomatengeschmack.

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Mehl
  • 20 g natives Olivenöl extra
  • 240 g Wasser
  • 8 g feines Salz
  • 200 g feines Tomatenfruchtfleisch Mutti
  • 4 große Lauchzwiebeln
  • 120 g Bauchspeckrolle in dünnen Scheiben
  • natives Olivenöl extra
  • Rosmarin
  • Salz

Das Mehl mit der zerbröselten Hefe und der Hälfte des Wassers vermengen. Das restliche Wasser und das Salz hinzufügen. Schnell verkneten und den Teig ungefähr 60 Minuten lang bedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Die Lauchzwiebeln waschen und horizontal in der Hälfte durchschneiden.
Mit Öl und Salz abschmecken und in einer Grillpfanne braten oder grillen.

Den Pizzateig ungefähr 1,5 cm dick ausrollen, mit einem Teigausstecher Scheiben mit 8 cm Durchmesser ausstechen und sie auf einem Backblech mit Backpapier ausbreiten.

20 Minuten lang rasten lassen und dann mit den Fingern kleine Mulden schaffen und die Mini-Pizzas dabei leicht vergrößern. Bei 200 °C 10 Minuten lang im Ofen backen.

In einer Schüssel das Tomatenfruchtfleisch mit zwei Löffeln Öl verrühren und einen Kaffeelöffel davon auf die Mini-Pizzas streichen. Jede Pizza mit ein paar gegrillten Zwiebelringen belegen und weitere 3-4 Minuten bei 180 °C backen.
Ein wenig auskühlen lassen und mit einer halben Scheibe Pancetta und Rosmarinblättern garnieren.

Veröffentlicht unter Rezepte mit den Schlagworten , .