Stefan Janicz_Gebackener Schafskäse auf Tomatensugo

Wer wird Goldener Tomatenkoch 2020?

Drei Finalisten kochen im digitalen Finale um den Titel

Die diesjährigen Finalisten des Kochwettbewerbs „Goldener Tomatenkoch“ vom italienischen Familienunternehmen Mutti stehen nach dem Online-Voting fest. Der Stolberger Teamleiter bei einem Energieversorgungsunternehmen Stefan Janicz (44), Elektrotechniker Lars Zimmer (46) aus Lübeck und der Dortmunder Bauingenieur Uzay Türkseven (36) treten am Samstag, den 28. November, ab 15 Uhr im großen Live-Finale auf der Mutti Facebook-Seite gegeneinander an. Letzterer ist kein Unbekannter, denn er kochte bereits im letzten Jahr um den Titel und erreichte den dritten Platz. Nicht nur die Leidenschaft für die Tomate eint die drei Männer, sie alle arbeiten auch in technischen Berufen. Dennoch könnten ihre Drei-Gänge-Menüs nicht unterschiedlicher sein. Von gefüllten Miesmuscheln als Vorspeise, ein israelisches Shakshuka zum Hauptgang und Pannacotta mit Tomaten-Mango-Kompott als Dessert – die drei Herren haben die Tomate einmal um die Welt geschickt. Wer von ihnen den Halleschen Opernsänger Peter Zenner als Goldenen Tomatenkoch ablöst und einen Besuch bei Mutti in Parma gewinnt, entscheidet die hochkarätige Jury bestehend aus 2-Sterne Koch Christoph Rüffer sowie Mutti Chefkoch Carlo Casoni.

„Aufgrund der derzeitigen Situation werden die Kandidaten, der Moderator sowie Carlo Casoni und ich jeweils von zuhause aus teilnehmen“, erklärt Jury-Mitglied Christoph Rüffer. „Anhand der eingereichten Rezepte werden Carlo Casoni und ich die Final-Menüs nachkochen und sie auf dieser Grundlage bewerten. Doch auch das Live-Cooking der drei Kandidaten wird in unsere Beurteilung mit einfließen“, ergänzt Rüffer. „Die Messlatte aus dem letzten Jahr hängt sehr hoch. Wir sind sehr gespannt, ob wir die Ergebnisse 2020 noch einmal übertreffen können“. Moderiert wird das Event von Starkoch Christian Henze. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit das Finale nachzuerleben gibt es auf www.mutti-parma.com/de/.

Bester Bauer trifft besten Koch

Die Idee für den Goldenen Tomatenkoch stammt von der Auszeichnung Pomodorino d’Oro, was übersetzt „Goldene Tomate“ bedeutet. Vor 20 Jahren von Mutti ins Leben gerufen, wird sie jährlich an diejenigen Tomatenbauern vergeben, die die Tomate der Saison mit der höchsten Qualität geliefert haben. Der Goldene Tomatenkoch wird dann derjenige, der mit dieser Tomate die besten Gerichte zubereitet. Nur wer die Vielfalt der Mutti Tomatenprodukte erkennt und deren Eigenschaften im Gericht zu ihrer vollen Entfaltung bringt, kann die Trophäe mit nach Hause nehmen.

Seien Sie live dabei Für die Teilnahme am Finale ist keine Anmeldung erforderlich. Verfolgen Sie hierzu lediglich am 28.11., ab 15 Uhr den Livestream auf der Mutti Facebook-Seite. Moderator Christian Henze freut sich auf Ihre rege Teilnahme und Fragen. Diese werden live an die Kandidaten gestellt.

Veröffentlicht unter Blog mit den Schlagworten , , , , , , , , , , , , , , , , .