Leckeres Knödel-Rezept aus Kürbis. Als Beilage: Tomatensud

Kürbis-Knödel an Tomatensud

Zutaten für 4 Personen

Zutaten Knödel:
200 g altes Weißbrot
150 ml Milch
500 g Kürbis
1 TL Tomatenmark
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
50 g Magerquark
80 g Cheddar
170 g Mehl
2 Eier
Salz, Pfeffer, Muskat
50 g Parmesan
20 g Butter

Zutaten Sauce:
100 g Kürbis
250 ml Mutti Passata passierte Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

Zunächst das Weißbrot in dünne Scheiben schneiden, in eine Schüssel legen und mit der Milch übergießen. Ziehen lassen, bis der Rest fertig ist. Nun die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, fein hacken und in einer Pfanne in etwas Butter andünsten. Den Kürbis fein würfeln und gemeinsam mit dem Tomatenmark dazu geben. Alles unter gelegentlichem Rühren aufkochen. Das Tomatenmark verleiht dem Gericht nicht nur mehr Sämigkeit und Farbe, sondern auch mehr Geschmack!

Nun den angedünsteten Kürbis, den Quark sowie den kleingeschnittenen Käse, das Mehl und die Eier zum ausgedrückten Brot geben. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und mit den Händen gut durchkneten. Die Knödelmasse etwa 15 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen. Aus der Knödelmasse etwa golfballgroße Knödel formen.

Wenn alle Knödel geformt sind, die Knödel vorsichtig ins Wasser gleiten lassen. Im offenen Topf bei leicht blubbernden Wasser etwa 15 Minuten garen. Kurz vor Ende der Garzeit die leichte Tomatensauce zubereiten. Hierfür in einer Pfanne Zwiebeln glasig dünsten, Knoblauch dazu geben, kleingewürfelten Kürbis dazu geben und mit den passierten Tomaten ablöschen. Das Ganze gut 10-15 Minuten köcheln lassen bis der Kürbis sehr weich geworden ist und die Sauce natürlich bindet.

Nun den frischen Parmesan reiben und den Knödel in einem tiefen Teller anrichten. Erst einen Saucenspiegel, dann den Knödel darauf setzten und zu guter Letzt mit Parmesan bestreuen!

 

Veröffentlicht unter Rezepte mit den Schlagworten , , .