Kartoffelsuppe mit Tomatenfruchtfleisch, Calamari und Knoblauch-Croutons

Der Herbst ist da: Die Blätter werden bunter, die Tage kühler. Um sich aufzuwärmen ist da natürlich eine heiße, würzige  Kartoffelsuppe genau das Richtige. Doch das Traditionsgericht muss nicht langweilig sein. Wir zeigen dir, wie der Klassiker mit aromatischen Tomaten, Calamari und einer Note Knoblauch neu aufgelegt wird.

Zutaten für 4 Personen:

500 g Kartoffeln
300 g gesäuberte kleine Calamari
300 g feines Tomatenfruchtfleisch Mutti
60 ml Gemüsebrühe
60 g Zwiebeln
100 g Selleriestange
50 g  geräucherter Schweinebauch
4 Scheiben Weißbrot
2 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
4 EL natives Olivenöl extra
1 Fingerspitze gemahlene Chilischote

Zubereitung

Kartoffeln schälen und würfeln. Zwiebel und Sellerie fein hacken und in zwei EL Olivenöl andünsten, den geräucherten Schweinebauch, Kartoffeln und Tomaten dazugeben.

Mit der Brühe begießen und 25 Minuten lang kochen.

Die Calamari in kochendem Salzwasser 5 Minuten lang abbrühen. Abgießen und zu den Kartoffeln geben, 2-3 Minuten zu Ende kochen lassen.

Das Weißbrot mit den Knoblauchzehen einreiben und im Ofen oder in der Grillpfanne knusprig braun rösten.

Die Suppe mit den gerösteten Weißbrotscheiben und nach Geschmack mit Sellerieblättern dekoriert servieren.

Veröffentlicht unter Rezepte mit den Schlagworten , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .